Hallo!… hier bin ich wieder…

Ich hoffe ihr seid alle gesund und munter. Das außergewöhnliche Jahr 2020 ist, zumindest laut Kalender, vorbei. Lasst uns hoffen, dass es in diesem neuem Jahr besser wird. In diesem Sinne; ein frohes und gesundes neues JahrWie versprochen, berichte ich jetzt über die  „Neues Haus Abendteuer“;  Überraschungen, was alles seinem Geist aufgab, Projekte und die viele Arbeit… unser wurde nicht langweilig!

Wird euch vielleicht ein wenig komisch vorkommen, jetzt im Winter viele Sommerbilder zu sehen. 

Auf unserem Grundstück befinden sich fünf riesen große und uralte Ahorn Bäume. (War schon immer mein Wunsch, ein Haus in Kanada mit einem Ahorn Baum).

Einen Tag nach dem Gesamtumzug, stürmte es kurz aber sehr heftig. Am Abend sind wir wie an einen jedem Abend (so wurden wir von unser Katze erzogen), zu einem Spaziergang. Wie staunten noch über einen Baum, der in der Nachbarschaft umgeflogen war, dann sahen wir auch schon einer unseren Bäumen, der einen gefährlichen Riss erlitt.

John telefonierte herum um einen „Lumber Jack“ (Professionellen Baumfäller) zu erreichen… waren alle total ausgebucht wegen des Sturmes. 

Wir hatten eine schlaflose Nacht, denn der Wind wehte noch sehr stark. Am nächsten Morgen war ein Team bei den Nachbarn und räumten den gefallen Baum und dessen noch stehenden Rest. Wir hin und baten den Jungs doch bitte unserem Baum anzusehen. Gesagt getan und auch die Fachmänner sahen einen eilenden Notfall.

Sie versprachen eine Sonderschicht nach Feierabend einzusetzen, ich richtete eine riesen Platte mit Sandwiches und Getränke und los ging es. Zum Glück konnte die eine hälfte des Baumes gerettet werden.

Die große Aufregung war dann abgehakt unter unerwartete Ereignisse und Kosten! 

Der halbe Baum war gerettet, der daneben stehende roter Ahorn Baum ist nicht zu schaden gekommen, und vor allem, unser daneben stehende Haus ist auch nicht zu schaden gekommen!

Ganz liebe Grüße und bleibt gesund!

2 Kommentare zu „Hallo!… hier bin ich wieder…

  1. Hola liebe Ella,

    klasse dass sie so schnell gleich Hand/Maschinen angelegt haben. Ich kann es zu gut nachvollziehen einen Sturm zu haben und dann die Ängste was passieren könnte. So habe ich ja letztes Jahr mit einem tränenden und einem lächlenden Auge die Palmen im Hof fällen lassen. Sie war zwar gesund, aber bei jedem Sturm hat sie sowas von gewackelt und bevor irgendwas in Trümmern liegt…

    Ich liebe Ahornbäume auch, einfach zu schön und ein zweiter „Glücksbringer“ bei mir ist ein Ahornblatt welches ich mir vor vielen Jahren in D. noch habe anfertigen lassen. Seitdem hängt es bei mir um den Hals.

    Euch noch alles Liebe sowie Gute im neuen Jahr, möge es von Gesundheit, Frieden und Liebe begleitet sein

    Liebe Grüsse

    N☼va

    Gefällt mir

    1. Hallo liebe Petra-Nova! Danke für deine Worte! ja, Ahornbäume sind was besonderes. ich erinnere mich; du magst auch keine Eichenbäume… zumindest nicht auf dem eigenen Grundstück. lol. Liebe Grüße and a big Hug!

      Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu Ella D. Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s