Unser erstes Abenteuer

Einen wunderschönen Sonntagmorgen!

…und wir sitzen auf den Parkplatz der des Reifenhändlers in Muncie, Indiana und warten auf Geschäftsöffnung. Gott sei dank sind wir nicht in Deutschland, da hätten wir heute am Sonntag die berühmte A-Karte…

Jetzt bin ich schon wieder mittendrin, sollte doch lieber mit dem Anfang beginnen.

8:00 Uhr morgens sind wir gestern fröhlich von zu Hause abgefahren.

Übrigens, unser Maskottchen „Einstein“, hat Solarantrieb und tippt sich an der Stirn bei Tageslicht. Ich persönlich glaube, er zeigt den Vogel!

Eine halbe Stunde später waren wir schon über die Grenze und sind sofort ins erste Ort gefahren um unsere, schon früher besorgte Telefonkarte zu aktivieren. Eine Aktion die normalerweise 5 Minuten dauert, aber… es gab Komplikationen, dann zum Warenhaus, dann zum Experten, dann am Telefon, dann lange nichts, dann endlich jemand der uns wirklich helfen konnte, und zweieinhalb Stunden später hatten wir endlich uneingeschränktes Internet und Telefon für die nächsten 30 Tage! Jippiiiieeee!

Und somit begann unsere eigentliche Reise um 12 Uhr Mittags!

Nochmal übrigens… vielleicht ist euch schon aufgefallen, dass ich das „frau“ schreiben, durch „wir“ ausgetauscht habe… und ich meine damit nicht die Katz… die haben wir liebensweise in Canada bei Freunden gelassen… mit „wir“ meine ich mein Freund John. Ja, ich habe festgestellt, dass Alleinsein garnicht so cool ist, besonders wenn „frau“ älter wird… so habe ich mich entschlossen wieder einen Mann zu suchen. Sieben Monate und unendliche Erfahrungen später (genug um ein Buch zu schreiben), habe ich ihn gefunden!

So, wo war ich jetzt? Ach ja… nach vier Stunden U.S. Autobahn, fing die Olle Hex an zu zittern oder besser, leicht bibbern…

offensichtlich ein Fall für Reifen. Angehalten, ausgestiegen, alles gescheckt, nix gesehen, nix gefunden, weitergefahren. Das vibrieren wurde immer schlimmer dann wars auch schon geschehen. Reifen Totalschaden! Auf der Autobahn, ca. 80 Km vor unser erstes Ziel!

CAA angerufen, die haben uns weiterverbunden zur AAA… eine Stunde später war der junge da. Hat ne Weile gedauert… die Olle Hex ist ja schließlich kein Kleinwagen… der Ersatzreifen diente uns, um im nächsten Ort zu kommen, wo wir auf dem Parkplatz des Reifenhändlers übernachteten.

Ach nee… das ist fast genauso aufregend wie in Entbindungsabteilung der Gynäkologie, durchs Fenster schauen und sagen “das dritte Baby ist unser”!

Inzwischen ist es gleich 11 Uhr morgens und die Olle Hex ist gefixt!

Die Reise geht weiter! Viele liebe Grüße!

2 thoughts on “Unser erstes Abenteuer

  1. Auch ich freue mich, das du nun einen starken Mann mit Schulter zum Anlehnen an deiner Seite hast.
    Wünsche euch weiterhin eine schöne Reise!
    Liebe Grüsse Tina

    Like

  2. Ach liebe Ella, da freue ich mich für dich♥ Schön dass du wieder einen Freund hast der mit dir durchs Leben geht. Ist doch viel schöner zu zweit und vor allem auch so eine Reise zu unternehmen, auch wenn die ja schon “platt” angefangen ist ;-)) Wie gewohnt alles im Griff schon wieder auf Tour wünsche ich euch eine gute Fahrt.

    Take care♥

    Abrasalubesi

    N☼va

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s